Pflegeberatung Duisburg

Hilfeportal für pflegende Angehörige

➜ Sie sind pflegebedürftig oder pflegen einen Angehörigen?
➜ Sie haben Fragen rund um die Themen häusliche Pflege
➜ Dann sind Sie bei Beratung Duisburg genau richtig.
➜ Schnell und einfach finden Sie hier Antworten auf all Ihre Fragen.

Wir Helfen… in Deutsch und Türkische Sprache !

Sie haben Fragen – wir haben Antworten ! Als großer Pflegeleistungen Anbieter mit 20 Jährige Erfahrung engagieren wir uns in Duisburg Nord und Dinslaken und sind in vielen sozialen Bereichen zu Hause. Sie profitieren davon. Bei der Lösung von Problemen und Sorgen. Wenn es um die richtige Pflege geht, wenn Sie oder einer Ihrer Angehörigen an Krankheiten und Demenz leiden. Die Expertinnen und Experten sind Ihr erster Ansprechpartner auf dem richtigen Weg, die passende Lösung zu finden.

Der beste Rat für Sie

Hier finden Sie für Ihre Pflegesituation Orientierung, Information, Vermittlungen, Organisationen und Hilfestellung. Zudem können Sie Betreuungsangebote, Pflegedienste und Hilfsangebote bei Ihnen vor Ort finden. Dieses Angebot stellt Ihnen Compass private Pflegeberatung zur Verfügung.

Die Özer Beratungszentren – gut beraten an 2 Standorten in Duisburg und Dinslaken

Die kostenlose Beratung kann zu den offenen Beratungszeiten oder als vorab vereinbarter Termin wahrgenommen werden. Wenn notwendig kommen die Beraterinnen auch ins Haus. Viele sehr unterschiedliche Anliegen sind es, die die Menschen in die Beratungszentren führen:

  • Behördliche Angelegenheiten und Hilfe bei Anträgen
  • Häusliche Pflege und Unterstützung
  • Begleitung bei der Begutachtung zur Pflegeeinstufung
  • Hauswirtschaftliche Dienste
  • Betreuungsrecht, Vorsorgevollmacht
  • Beratung bei schwierigen Lebenssituationen
  • Wohnen im Alter
  • Beratung bei Hilfsmittel / Pflegehilfsmittel

Pflegeleistungen

Um die individuelle Pflege zu sichern, gibt es verschiedene Leistungen, die Pflegebedürftige in Anspruch nehmen können. Dabei ist entscheidend, ob sie ambulant oder stationär versorgt werden.

Die erste Beratung ist kostenfrei. Nehmen Sie unverbindlich mit unserem Team Kontakt auf – per E-Mail oder telefonisch. (Montag-Mittwoch 12:00 bis 18:00 )

(Montag-Mittwoch 12:00 bis 18:00 )

Paket 1 ( KOSTENLOS !) ( Wenn keine Pflegegrad vorhanden)

  • Ausführliche telefonische Erstberatung
  • Leitfaden zum Pflegegrad-Antrag Antragsformular
  • Pflegegrad weitere wichtige Vorbereitungsmaßnahmen 
  • Vorbereitung auf Ihre MDK-Begutachtung per Post
  • Unterstützung bei MDK Pflegegrad: Auskunftsbogen
  • Prüfung Ihres Pflegebescheids 
  • Unterstützung bei einem möglichen Widerspruch (keine Rechtsberatung)

Paket 2 ( KOSTENLOS !) ( Wenn eine Pflegegrad schon vorhanden)

  • Paket 1
  • Pflege CHECK-UP
  • weitere wichtige Informationen
  • Angaben im System als Client einpflegen
  • Beratung , Vermittlung und Organisationen von
    • Hilfsmittel – Pflegehilfsmittel – Pflegebox
    • Hausnotruf
    • Haushaltshilfe
    • 24 Stunden Betreuung
    • Pflegeleistungen – Pflegedienst, Tagespflege
    • Qualitätsnachweise – Beratungsnachweise
    • Wohnumfeldsverbesserung, Sanitärdienste
    • Krankenfahrten

Paket 3 – BETREUUNGSKARTE

Übernahme von Case Management für pflegende Angehörige: wir organisieren bedarfsentsprechend im Einzelfall eine nötige Unterstützung, bringen Anträge an Kostenträger auf den Weg und verfolgen den Verlauf, kümmern uns um unterstützende Dienste wie z.B. Sanitätshäuser, Anträge stellen auf Pflegeeinstufung, Widerspruch formulieren (Keine Rechtsberatung). Telefonische Unterstützung. Nehmen Sie professionelle Hilfe in Anspruch. Dies kann zum Beispiel auch ein Sozialdienst eines Pflegedienstes oder Pflegeberaterinnen sein.

  • Paket 1
  • Paket 2
  • Unterstützung und Beratung per email, per Post, per SMS und/oder telefonisch (MO-MI 12:00-18:00 )
    • Persönliche Unterstützung und Beratung Bevorzugte und schnelle Terminvergabe
  • Verwendete Büroartikel und Materialkosten / Porto / Fax /

Hilfe bei Anträgen/ Behördenangelegenheiten / Sozialdienst Leistungen

  • Zuzahlungsbefreiung
  • Pflegegeld, Höherstufung
  • Schwerbehindertenausweis, Blindengeld
  • Verhinderungspflege
  • Hilfsmittel, Hausnotruf und sonstige Anträge
  • Wohnumfeldverbesserungen

Betreuung und Entlastungsleistungen nach 45 SGB XI

Mit Inkrafttreten des 1. Pflegestärkungsgesetzes können auch Pflegebedürftige, die nicht die Voraussetzungen nach §45a und 45b SGB XI erfüllen,  Entlastungsleistungen in Anspruch nehmen.

Somit hat jeder Pflegebedürftige mit anerkannter Pflegestufe Anspruch auf Entlastungsleistungen in Höhe von bis zu 125,-€ pro Monat